Der URBANIAN RUN rockt die Mönckeberstrasse

Hamburg. Es ist vollbracht: Der einmalige Urbanian Run durch Hamburgs Innenstadt ist beendet. Knapp 150 Teilnehmer stellten sich den elf Hindernissen entlang der Mönckebergstraße, durch das Levantehaus und die Europapassage.   

 

Der Aufbau am Samstag inmitten der pulsierenden Innenstadt war eine echte Herausforderung. Doch durch die Erfahrung von elf bereits erfolgreich durchgeführten Urbanian Runs in ganz Deutschland brachte die Veranstalter so schnell nichts aus der Ruhe. Der Aufbau lief wie geplant und am Sonntag bewältigten die Sportler bei bestem Laufwetter die hindernisreiche Strecke.

 

Das Thema der Veranstaltung war gleichzeitig auch das Thema des verkaufsoffenen Sonntags: Inklusion. So gab es Teilnehmer im Rollstuhl, die den Hindernisparcours mit Unterstützung ihres eigenen Begleiter-Teams bewältigten - ganz nach dem Motto von Active City: „Gemeinsam Hürden überwinden“. Im Endeffekt benötigte jeder Teilnehmer an dem ein oder anderen Hindernis Unterstützung von Helfern oder anderen Teilnehmern, was genau die Idee des Urbanian Runs ist: Gemeinsam die Hürden des Alltags meistern.

 

Nach der Siegerehrung standen die Steilwandqueens und die Ramp Rocker des Tages fest:

Bei den Damen war Felina Menzel mit 24:58 Minuten die schnellste Hindernisüberwinderin auf der 4km-Strecke, bei den Herren lief Jakob Bauer mit einer Zeit von 21:56 Minuten als Erster ins Ziel.

Auf der 8km Strecke siegten Tomas Piernitzki mit 39:39 Minuten und Tabea Kroos mit 42:11 Minuten.

In der Teamwertung lief das Team „F.E.P.1“ in der 4km-Distanz auf den ersten Platz, bei der 8km-Strecke war das Team „Urban Heroes1“ in der Gesamtwertung das Schnellste. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und auch an alle anderen Teilnehmer, die ins Ziel eingelaufen sind. Denn dabei sein ist alles!

 

„Ich freue mich, dass unsere Veranstaltung so gut in dieser weltoffenen Stadt angekommen ist. Wir hatten grandiose Unterstützung durch Hamburg Active City, dem Citymanagement und der Genehmigungsbehörde, ohne die der Urbanian Run in dieser Form und Besonderheit in Hamburg niemals hätte stattfinden können. Auch da haben wir alle gemäß dem Urbanian Run-Gedanken der Gemeinsamkeit sehr gut zusammen funktioniert, um so ein Mega-Event auf die Beine zu stellen.“ so Janek Gebhardt, Leiter des Veranstaltungsbüros in Hamburg.

 

 

Allgemeine Infos zum Urbanian Run: 

Der Urbanian Run ist eine Hindernislaufserie, die im Jahr 2014 gegründet wurde. Seitdem hat sie in Frankfurt, Trier, Berlin, Dresden, Nürnberg und Neumarkt ihren Halt gemacht. 2016 kaufte die FanRun GmbH das Konzept und veranstaltet seitdem die Hindernislaufserie in Eigenregie. 2018 kommt der Urbanian Run nach Hamburg, Braunschweig und Neumarkt. Weitere Städte für 2019 sind in Planung.

 

Das Besondere am Urbanian Run ist, dass er den gewöhnlichen Lauf mit Elementen aus dem Parcours verbindet, eine Trendsportart aus Frankreich. So entsteht ein Event, bei dem der Teilnehmer neben dem Laufen über urbane Hindernisse wie Autos klettert und über Wände springt.

 

Weitere Pressematerialien finden Sie auf http://www.urbanianrun.com/presse/media .

 

Über einen Veröffentlichungshinweis / ein Belegexemplar würden wir uns sehr freuen!

 

 

 

 

 

Last Call: URBANIAN RUN Sucht Steilwandqueen 
und Ramp rocker

Hamburg. Der Countdown läuft: Morgen, am verkaufsoffenen Sonntag, kommt der Urbanian Run in die Innenstadt. Die Sonne ist bereits gebucht und die Dixi-Klos sind positioniert.  

 

Die Hamburger Ausgabe des Urbanian Runs ist aus vielen Gründen eine der außergewöhnlichsten Veranstaltungen der elften Auflage dieser Hindernislaufserie. Durch die starke Limitierung der Teilnehmerzahl wird die Laufstrecke für die Sportler noch attraktiver. Starteten bei der letzten Urbanian Run-Veranstaltung in Braunschweig vor zwei Wochen noch über 1.000 laufbegeisterte Sportler und Sportlerinnen, sind in Hamburg nur wenige Hundert zugelassen. Außerdem ist die Strecke mitten durch die Innenstadt, durch das Levantehaus und die Europapassage so exklusiv, dass jetzt schon eine Wiederholung ausgeschlossen ist.

 

In der „Urbanian Run Red Zone“ starten 25 VIP-Teilnehmer, angeführt durch die Startnummer 1, den Staatsrat der Behörde für Inneres und Sport, Bereich Sport, Herrn Christoph Holstein.

 

Die Online-Anmeldung ist bereits geschlossen, aber für ganz Kurzentschlossene gibt es heute (02.06.2018) noch die Gelegenheit, sich bis 19.00h im Karstadt Sport auf der Mönckebergstraße einen Startplatz für den Urbanian Run zu sichern. Morgen ist eine Anmeldung bis 10.30h nur noch vor Ort auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz möglich.

 

„Eine Runde in Hamburg ist 2km lang. Bei unserer 4km-Basis-Strecke wird also jedes Hindernis zwei Mal bezwungen, auf der 8km-Distanz somit vier Mal. Das hat den Vorteil, dass man seine eigene Art zur Überwindung der Hindernisse im Laufe der Strecke entwickeln kann. Unser „Final Obstacle“ ist der Ramp Rocker, eine 3 Meter hohe Quarterpipe, die einmalig beim Finaleinlauf auf dem Gerhart-Hauptmann-Platz bezwungen wird. Dadurch können wir jeden Teilnehmer beim Finish als Steilwandqueen und Ramp Rocker gebührend feiern.“ so Janek Gebhardt, Leiter des Veranstaltungsbüros in Hamburg.

 

Allgemeine Infos zum Urbanian Run: 

Der Urbanian Run ist eine Hindernislaufserie, die im Jahr 2014 gegründet wurde. Seitdem hat sie in Frankfurt, Trier, Berlin, Dresden, Nürnberg und Neumarkt ihren Halt gemacht. 2016 kaufte die FanRun GmbH das Konzept und veranstaltet seitdem die Hindernislaufserie in Eigenregie. 2018 kommt der Urbanian Run nach Hamburg, Braunschweig und Neumarkt. Weitere Städte für 2019 sind in Planung.

 

Das Besondere am Urbanian Run ist, dass er den gewöhnlichen Lauf mit Elementen aus dem Parcours verbindet, eine Trendsportart aus Frankreich. So entsteht ein Event, bei dem der Teilnehmer neben dem Laufen über urbane Hindernisse wie Autos klettert und über Wände springt.

 

Weitere Pressematerialien finden Sie auf http://www.urbanianrun.com/presse/media 

Über einen Veröffentlichungshinweis / ein Belegexemplar würden wir uns sehr freuen!

Die nächste Pressemitteilung wird morgen kurz nach der Veranstaltung ab ca. 14.00h versendet.

 



Ansprechpartner Presse + Bildmaterial:
Anne Schmidt-Gahlen
Telefon: 089-500 77 88 -60
Mail: schmidt-gahlen@fanrun.de
 
 
 

 

 

Inklusion? Der URBANIAN RUN verbindet alle!

 

Hamburg. In vier Tagen ist es endlich so weit: Der Urbanian Run macht Station in Hamburg. Unter dem Motto „Inklusion“ laufen, springen und klettern sportbegeisterte Teilnehmer um die Wette durch die Innenstadt. Dabei stehen Spaß und Gemeinschaft an erster Stelle, denn zusammen werden die Hindernisse leichter gemeistert.

 

Durch die außerordentliche Kombination mit dem verkaufsoffenen Sonntag, der ganz im Zeichen der Inklusion steht, war es den Veranstaltern möglich, in Kooperation mit dem City Management Hamburg den Urbanian Run mitten in der Innenstadt zu platzieren. Daher ist die Veranstaltung einmalig und wird so nicht wieder in Hamburg stattfinden.

 

„Der Urbanian Run unterstützt den Gedanken, Hindernisse gemeinsam zu überwinden. Dabei ist jeder Willkommen und die Art, die Hindernisse zu überwinden ist vollkommen frei. So können unsere Teilnehmer ihre eigene Form zur Überwindung der verschiedenen Hürden wie Ramp Rocker, Jump´n´Run oder Rush Hour entwickeln. Ob allein, oder mit Hilfe – es ist in jedem Fall ein außergewöhnliches Erlebnis für sportbegeisterte Menschen mit und ohne Handicap.“ so Janek Gebhardt, Leiter des Veranstaltungsbüros in Hamburg.

 

Unter den Teilnehmern ist eine Sportlerin, die an der Rollstuhlbasketball-WM teilnimmt. Gemeinsam mit ihrem Team überwindet sie die Hindernisse, die u.a. auf der Mönckebergstraße, dem Gerhard-Hauptmann-Platz und im Levantehaus platziert sind.


Alle, die noch kurzentschlossen dabei sein wollen, können sich bis Freitag um 23.59h unter http://www.urbanianrun.com/anmeldung/2018-anmeldeubersicht ihren Startplatz sichern.

 

Allgemeine Infos zum Urbanian Run: 

Der Urbanian Run ist eine Hindernislaufserie, die im Jahr 2014 gegründet wurde. Seitdem hat sie in Frankfurt, Trier, Berlin, Dresden, Nürnberg und Neumarkt ihren Halt gemacht. 2016 kaufte die FanRun GmbH das Konzept und veranstaltet seitdem die Hindernislaufserie in Eigenregie. 2018 kommt der Urbanian Run nach Hamburg, Braunschweig und Neumarkt. Weitere Städte für 2019 sind in Planung.

 

Das Besondere am Urbanian Run ist, dass er den gewöhnlichen Lauf mit Elementen aus dem Parcours verbindet, eine Trendsportart aus Frankreich. So entsteht ein Event, bei dem der Teilnehmer neben dem Laufen über urbane Hindernisse wie Autos klettert und über Wände springt.

 

Weitere Pressematerialien finden Sie auf http://www.urbanianrun.com/presse/media

Über einen Veröffentlichungshinweis / ein Belegexemplar würden wir uns sehr freuen!

 

 

Ansprechpartner Presse + Bildmaterial:
Anne Schmidt-Gahlen
Telefon: 089-500 77 88 -60
Mail: schmidt-gahlen@fanrun.de

 

 

 

Dieselfahrverbot?
Der URBANIAN RUN steht drauf!
 

Hamburg. Am kommenden Wochenende ist es endlich so weit: Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags bringt die Fanrun GmbH in Kooperation mit dem City Management Hamburg den Urbanian Run in die Stadt.
 

Dafür wird u.a. die Mönckebergstraße für Autos gesperrt – stattdessen werden die Teilnehmer über Autos laufen. Das ist die Premiere in Hamburgs Geschichte, denn noch nie zuvor hat ein Hindernislauf mitten in der Fußgängerzone stattgefunden. Die Strecke führt u.a. direkt über die Mönckebergstraße und durch einzelne Einkaufsläden, was normalerweise nicht möglich ist. Alle, die noch kurzentschlossen dabei sein wollen, können sich bis Freitag um 23.59h unter http://www.urbanianrun.com/anmeldung/2018-anmeldeubersicht ihren Startplatz sichern.

Der Veranstalter legt großen Wert darauf, dass die Hindernisse aus normalen Alltagsgegenständen wie Autos, Reifen und Euro-Paletten bestehen. „Das ist die Philosophie des Urbanian Runs. Wir wollen die normalen Hindernisse des Alltags bewältigen. Und wann hat man schon mal die Gelegenheit, über Autos zu springen!“ so Janek Gebhardt, Leiter des Veranstalterbüros in Hamburg.

 

 

Allgemeine Infos zum Urbanian Run:

Der Urbanian Run ist eine Hindernislaufserie, die im Jahr 2014 gegründet wurde. Seitdem hat sie in Frankfurt, Trier, Berlin, Dresden, Nürnberg und Neumarkt ihren Halt gemacht. 2016 kaufte die FanRun GmbH das Konzept und veranstaltet seitdem die Hindernislaufserie in Eigenregie. 2018 kommt der Urbanian Run nach Hamburg, Braunschweig und Neumarkt.

Das Besondere am Urbanian Run ist, dass er den gewöhnlichen Lauf mit Elementen aus dem Parcours verbindet, eine Trendsportart aus Frankreich. So entsteht ein Event, bei dem der Teilnehmer neben dem Laufen über urbane Hindernisse wie Autos klettert und über Wände springt.

 


Ansprechpartner Presse + Bildmaterial:
Anne Schmidt-Gahlen
Telefon: 089-500 77 88 -60
Mail: schmidt-gahlen@fanrun.de

 

 

 

Pressemeldung 14.05.2018

 

Urbanian Run Braunschweig
- DEIN Großstadtabenteuer! -

 

Als um 14:00 Uhr der Startschuss fiel und über die Lautsprecher das Löwengebrüll zu hören war, startete der erste Urbanian Run in Braunschweig. Knapp 1.000 Läuferinnen und Läufer machten sich auf den Weg über 2- bzw. 4 Runden durch die Innenstadt mit dem Ziel 20 oder sogar 40 Hindernisse auf der 10km Strecke zu überwinden. Bei sommerlichen Temperaturen musste nicht nur gegen die Hitze angekämpft werden, sondern auch über Paletten geklettert, durch Tunnel gekrochen und über Wände gesprungen werden. Das Highlight war sicherlich die 4m hohe Half Pipe, wo sogar ein zweiter Anlauf manchmal nicht zum Erfolg führte. Die Helfer auf der Pipe gaben alles, damit die Teilnehmer/innen auch dieses Hindernis überwinden konnten.

 

„Wir waren mit dem Auftakt und der Premierenveranstaltung in Braunschweig sehr zufrieden“, so Kenny Abel vom Veranstalter AuL Event. „Bis auf kleine Wartezeiten an zwei Hindernissen hat es sehr gut funktioniert und mit dem Feedback der Teilnehmer können wir für 2019 einige Bereiche optimieren. Vielen Dank an dieser Stelle auch für die Geduld und das Verständnis der Anlieger.“

 

953 Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellten sich der spektakulären Herausforderung -  Großstadtabenteuer. Der Sieger über die 5km Runde inklusive 20 Hindernissen war Felix Herold mit einer Zeit von 22:27 Min. Der zweite Platz ging an Tobias Zipper (22:40 Min) vor dem Drittplatzierten Hagen Neurath (24:12 Min.). Bei den Frauen siegte über 5km Silke Schitteck mit einer Zeit von 30:01 Min. vor Melanie Jordan (48:29 Min) und Alexandra Meironke (49:02 Min.).

 

Auf der 10 Kilometer Distanz gab es einen spannenden Zweikampf bei Herren zwischen Marcel Schläger und Alexander Krenz über 4 Runden. Am Ende entschied Schläger das Duell für sich. Er siegte über 10km und 40 Hindernisse mit einer Zeit von 45:42 Min vor dem Zweitplatzierten Krenz (46:14 Min.). Platz drei ging an Christian Nissen mit einer Zeit von 46:44 Min. Bei den Frauen setzte sich Grit Freiwald durch als Erstplatzierte in 52:55 Min. Auf dem zweiten Platz folgte Friederike Hecht (01:00:48h) vor Jannika Grigo (01:06:43h) auf Platz drei.

 

„Ein gelungener Auftakt der 2018er Urbanian Run Serie. Braunschweig war für uns der perfekte Start mit einer tollen Kulisse und einem super Publikum“, sagt Maurin Pawlowsky vom Mitveranstalter (FanRun GmbH). Wir reisen mit unseren tollen Eindrücken aus Braunschweig nun weiter nach Hamburg, wo am 03.06.2018 die zweite Station der Urbanian Run Serie ist. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen in 2019.“

 

Vielen Dank an alle Partner und Sponsoren sowie die vielen freiwilligen Helfer im Veranstaltungsbereich und an der Strecke. Einen herzlichen Dank auch an die vielen Zuschauer und die tolle Stimmung in Braunschweig.

 

Wir hoffen, euch 2019 wieder am Start zu sehen.

 

Hier zu den Ergebnissen des jeweiligen Wettbewerbw: 5km oder 10km Lauf

 

Kenny Abel
- Urbanian Run Braunschweig -
AuL Eventmanagement GmbH
Ludwig-Bruns-Straße 19
30175 Hannover

 

 

 

 

Pressemeldung 27.03.2018

 

PREMIERE: URBANIAN RUN VERLÄUFT DIREKT DURCH DIE     HAMBURGER MÖNCKEBERGSTRASSE!

Hamburg. Am 03.06.2018 bringt die Fanrun GmbH in Kooperation mit dem City Management Hamburg den Urbanian Run in die Stadt. Am verkaufsoffenen Sonntag starten die Teilnehmer um 11:00 Uhr am Gerhart-Hauptmann-Platz und überwinden auf einer vier und acht Kilometer langen Strecke elf verschiedene Hindernisse.

 

 

Die Strecke führt unter anderem über die Mönckebergstraße, durch das Levantehaus und die Europa Passage. Damit ist der Urbanian Run der erste Hindernislauf, der direkt durch die Innenstadt und sogar durch einzelne Einkaufsläden führt.

 

Der Urbanian Run ist eine Hindernislaufserie, die im Jahr 2014 gegründet wurde. Seitdem hat sie in Frankfurt, Trier, Berlin, Dresden, Nürnberg und Neumarkt ihren Halt gemacht. 2016 kaufte die FanRun GmbH das Konzept und veranstaltet seitdem die Hindernislaufserie in Eigenregie. 2018 kommt der Urbanian Run nach Hamburg, Braunschweig und Neumarkt.

 

Das Besondere am Urbanian Run ist, dass er den gewöhnlichen Lauf mit Elementen aus dem Parcours verbindet, eine Trendsportart aus Frankreich. So entsteht ein Event, bei dem der Teilnehmer neben dem Laufen über urbane Hindernisse wie Autos klettert und über Wände springt.

„Wir wollen dem Läufer die Möglichkeit geben, die normalen Hürden des Alltags, wie beispielsweise ein Stau, im urbanen Umfeld mit Spaß und Leichtigkeit zu überwinden und hinter sich zu lassen. Durch diese Kombination entsteht für den Teilnehmer ein besonderes Sportereignis.“ sagt Janek Gebhardt, Leiter des Büros Hamburg.

 

Die Anmeldungen für Hamburg und auch Braunschweig und Neumarkt sind bereits geöffnet und unter www.trackmyrace.com möglich.

 

FanRun GmbH Niederlassung Hamburg

c/o mindspace

Rödingsmarkt 9

20459 Hamburg

Ansprechpartner: Janek Gebhardt

(Tel.: +49 - 176 834 706 07)

 

 

 

 

 

 

Brüll Laut, Löwe: Der Urbanian Run in Braunschweig
- DEIN Großstadtabenteuer! -