Das gibt's nur einmal, das kommt nicht wieder!

Das war hAMBURG!

Hamburg. Es ist vollbracht: Ganz nach diesem Motto ging der Urbanian Run in Hamburg am 03.06.2018 über die Bühne. Knapp 150 Teilnehmer stellen sich den elf Hindernissen entlang der Mönckebergstraße, durch das Levantehaus und die Europa-Passage.

DAS WAR HAMBURG!

Der Aufbau am Samstag inmitten der pulsierenden Innenstadt war eine echte Herausforderung. Doch durch die Erfahrung von zehn bereits erfolgreich durchgeführten Urbanian Runs in ganz Deutschland brachte die Veranstalter so schnell nichts aus der Ruhe. Der Aufbau lief wie geplant und am Sonntag bewältigten die Sportler bei bestem Laufwetter die hindernisreiche Strecke.

 

 

Gemeinsam die Hürden des Alltags überwinden. Inklusion wurde beim 1. Urbanian Run Hamburg ganz groß geschrieben! Mit diesem Thema starteten auch zwei Rollstuhlfahrer (unter ihnen Anne Patzwald, Rollstuhlbasketball-Nationalspielerin), die den Hindernisparcours mit Unterstützung ihres eigenen Begleiter-Teams bewältigten.

 

 

Auch Leiter Janek Gebhardt zeigt sich zufrieden: „Wir hatten grandiose Unterstützung von der Active City Hamburg, dem Citymanagement und den Genehmigungsbehörden. Ohne diese Partner und natürlich unsere Sponsoren, allen voran die BGHW, hätte der Urbanian Run in dieser besonderen Form niemals stattfinden können. Auch da haben alle gemäß dem Urbanian Run-Gedanken der Gemeinsamkeit sehr gut zusammen gearbeitet, um dieses Mega-Event auf die Beine zu stellen.“